Nachrichten und Aktuelles

Zukunftstag bei der Wito


Wir sind Sophie Miszori und Svea Papenburg, sind vom Ratsgymnasium und 11 und 12 Jahre alt. Heute war unser Zukunftstag (27.03.14) bei der wito gmbh. Am Morgen fuhren wir nach Groß Ilsede auf das Hüttengelände.
Wir starteten mit einer Bürobesichtigung bzw. Mitarbeitervorstellung, bei der uns die einzelnen Mitarbeiter erklärt haben wofür sie zuständig sind. Dann durften wir eine GPS Schnitzeljagd über das Hüttengelände testen. Wir hatten viel Spaß die Rätsel zu lösen und haben mit viel Glück den Schatz am Ende der Tour gefunden. Dann sind wir noch in die Gebläsehalle gegangen und haben bei den Vorbereitungen für eine Messe zugeguckt. Für uns war es ein sehr schöner Tag mit vielen netten Leuten.
Besonders beeindruckt waren wir von dem Chip, den jeder Mitarbeit auf ein Gerät legen muss, wenn er kommt bzw. geht, so wird die Arbeitszeit berechnet.



Neue Mitarbeiterin an Bord


Beatrice Vomberg, Unternehmensberaterin und Coach, unterstützt das Team der wito gmbh seit Anfang des Jahres.

Frau Vomberg hat Betriebswirtschaftslehre sowie Wirtschafts- und Organisationspsychologie studiert und blickt auf eine erfolgreiche berufliche Karriere zurück. Ihr Portfolio ist vielfältig und erstreckt sich von Personalführung über Team- und und Führungskräftecoaching hin zur Optimierung von Betriebsabläufen. Genauso vielseitig sind Ihre Methoden bei der Analyse der Unternehmen sowie in der Umsetzung der neuen Strategien.
Im Landkreis Peine möchte Sie die Firmen "fit machen für die Zukunft" und berät KMUs z.B. bei der Personalakquise, Konflikten im Team aber auch bei Fragen rund um die physische und psychische Fitness der Angestellten.

Kontakt:

Beatrice Vomberg
Telefon: 05172-9492622  Mail: b.vomberg@wito-gmbh.de



China wir kommen!



Empfang am Flughafen Nanchang

Sie heißen Luo Xi, Pei Yinchun und Yu Jie - und sie zählen zu den Gastgebern von 19 Schülern sowie fünf Lehrkräfte aus dem Peiner Land, die heute Morgen im Reich der Mitte für 14 Tage nach langem Flug über Shanghai erschöpft, aber glücklich angekommen sind.
Im September letzten Jahres ging der Austausch mit der Mittelschule Nr. 19 aus Nanchang in die dritte Runde: Schüler und Lehrer waren zu Besuch im Landkreis Peine.
Am 17. April flogen nun die Schüler und Lehrer  der 5 Schulen - Ratsgymnasium Peine, Gymnasium am Silberkamp, Gymnasium Groß Ilsede, Julius-Spiegelberg-Gymnasium Vechelde und Berufsbildende Schulen des Landkreises Peine - ab Frankfurt zum Gegenbesuch für 14 Tage nach Nanchang.

>> weitere Infos



Startschuss für Lernpartnerschaften in Edemissen und Peine

Zwei neue Unternehmen im Landkreis Peine schließen Lernpartnerschaften mit weiterführenden Schulen ab.

Das Projekt Lernpartnerschaften soll Schülern wirtschaftliches Verständnis realitätsnah vermitteln. Dazu braucht es engagierte Lehrer, die die Theorie aus dem Lehrbuch mit der Praxis verbinden als auch begeisterte Unternehmer, die ihre Unternehmen den Schülern öffnen. "Wir moderieren den Prozess." sagt Madlen Richter von der wito gmbh "Und geben Impulse, wie der Unterricht mit Leben gefüllt werden kann."

Dreizehn Partnerschaften gibt es bereits im Landkreis. Neu hinzugekommen sind:

  • Röchling Automotive KG, Werk Peine und Gunzelin-Realschule-Peine 
  • Lebenshilfe Peine-Burgdorf GmbH und der Haupt- sowie Realschule Mühlbergschulen in Edemissen

>> Pressebericht Gunzelin-Realschule 25.03.2014 PAZ
>> Pressebericht Mühlbergschulen 25.03.2014 PAZ




Unterschrift der Vereinbarung: Gunzelin-Realschule und Röchling Automotive KG



Vereinbarkeit von Beruf und Familie


Den Arbeitskreis für "Beruf und Familie" gibt es etwa ein Jahr. Dieser möchte regionale Unternehmen sowie die Beschäftigten unterstützen, Job sowie Kinder oder pflegebedürftige Angehörige "unter einen Hut zu bringen".
Matthias Adamski von der wito gmbh ist bei den Treffen dabei und unterstützt die Mitglieder, wie z.B. bei der Ausarbeitung des Fragebogens an Unternehmen. "Wir ermitteln im ersten Schritt den Bedarf der Betriebe, um dann zusätzliche Angebote zu schaffen, die Arbeitnehmer und Arbeitgeber entlasten sollen." Zudem hat er als Berater Kontakt zu den Betrieben und kann die Bedürfnisse weitergeben.

>> Presseartikel Peiner Allgemeine Zeitung



wito-Bilanz zur EU-Förderung und neues Förderprogramm für Unternehmensberatung

Die wito gmbh zog bei einem Pressegespräch Bilanz über die EU-Förderung für Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) und Innovationsberatung in der Förderperiode 2007-2013 im Landkreis Peine. Markus Dombrowsky von der Online-Grafikagentur Karten-mal-anders aus Hohenhameln profitierte von der von der wito gmbh vermittelten KMU-Förderung und äußerte sich sehr positiv über die Effekte in seinem Unternehmen: mit Hilfe der EU-Förderung konnte der Mitarbeiterstamm von 13 auf 25 vergrößert werden.
Des Weiteren informierte Geschäftsführer Gunter Eckhardt über das neue wito-Förderprogramm Futur³ und seine neuen Beratungsschwerpunkte für Unternehmen im Landkreis Peine.

>> Presseartikel Peiner Allgemeine Zeitung
>> Presseartikel Peiner Nachrichten